Stromkabel für Wohnwagen und Reisemobil

von Michael

Welches Stromkabel für Wohnwagen oder Reisemobil ist auf dem Campingplatz zulässig? Denn eins ist sicher, Camping ohne Strom macht heute keinen Spaß. Aber nicht jedes Kabel darf auf dem Campingplatz verwendet werden. Zwar gibt es viele Adapter, doch mit diesen Tipps fährst du sicher.

Moderne Camper setzten bei vielen Dingen im Alltag auf elektrische Geräte. Smartphone, Kühlschrank oder Klimaanlage (zur Anleitung für die Staukasten Klimaanlage) sind mitunter die wichtigsten Verbraucher auf unseren Reisen. Aus diesem Grund ist eine ordentliche Stromversorgung immens wichtig. Ein Stromkabel zur Verbindung des Wohnwagens mit der Steckdose auf dem Campingplatz ist daher elementar!

Wie lang darf ein Stromkabel für den Wohnwagen sein?

Grundsätzlich dürfen Stromkabel auf dem Campingplatz nicht länger als 25m sein. Aus diesem Grund sind die meisten Anlagen so gebaut, dass der Stromkasten nicht weiter als 20m vom Fahrzeug weg ist. Dennoch kann es vorkommen, dass dies einmal nicht der Fall ist. viele Camper haben daher ein zweites Stromkabel mit im Reisemobil. Auf bekannten Stellplätzen ist dies meist nicht nötig, denn so ein Kabel bring meist bist zu 5kg auf die Waage.

Welchen Querschnitt muss das Stromkabel für Wohnwagen haben?

Es wäre so einfach, wenn man das Stromkabel aus dem Garten vom Rasenmäher nehmen könnte. Aber Sicherheit geht vor. Und deshalb müssen alle Stromkabel einen Kabelquerschnitt von 2,5 mm² haben. Einfache Kabel aus dem Haushalt haben meist nur 1,5 mm² und sind nicht zu lässig. Warum müssen größere Querschnitte bzw. dickere Leitungen sein? Im Wohnwagen werden gerne Kühlschränke, Klimaanlagen, elektrische Kochfelder und vieles mehr zur gleichen Zeit betrieben. Dünne Kabel werden dann heiß und können im schlimmsten Fall einen Brand auslösen.

Woran erkennt man ein zugelassenes Stromkabel?

DIN EN 60529 ist die Norm, die ein gutes H07RN-F 3G 2,5mm² Stromkabel für Wohnwagen und Reisemobil ausmacht. Sie bezeichnet eine schwere Gummischlauchleitung nach VDE 0282 und ist für den stark beanspruchten Einsatz in der Landwirtschaft und Outdoor gedacht.

Mit den CEE-Stecker findet man an jedem Stromkasten Anschluss

Auf nahezu allen Campingplätzen können nur CEE Stecker in die Stromsäulen gesteckt werden. Ein normaler Schuko-Stecker kann dort nicht verwendet werden. Bei einem CEE Stecker handelt es sich um einen Starkstrom-Stecker, den es mit mindestens 3 Polen gibt. Folglich verfügen diese Stecker und Kabel über die Fähigkeit, starke Ströme ab 16 A zu leiten. Im Camping Bereich, findet ein 3-Poliger CEE Stecker mit bis zu 16 A seinen Einsatz.

Welches Stromkabel fürs Camping empfehlen wir?

Kalle das Kabel oder vergleichbare Kable sind qualitativ hochwertig. Sie haben bei uns seit über 6 Jahren sehr vielen Witterungen von Sommer bis Winter standgehalten. Auch Kabel auf der Trommel sind hilfreich, wobei man diese nach Möglichkeit immer ganz abrollen sollte.

Was ist noch beim Verlegen des Kabels zu beachten?

Freiliegende Stromkabel und Leitungen sind Stolperfallen, die besonders Nachts für böse Überraschungen sorgen können. Aus diesem Grund sollten Kabel immer flach auf dem Boden liegen und keine hochstehenden Schlingen aufweisen. Auch sollte die Kabel nicht unter Spannung bzw. Zug stehen, was beim Stolpern zum Ausreißen des Steckers führen könnte. Daher immer eine Schlaufe unter Wohnwagen liegen haben, die beim Stolpern nachläuft.

You may also like

Hinterlasse einen Komentar