Mückenschutz und Mückenabwehr

von Michael

Kaum ist man auf dem Campingplatz angekommen, da wird Mückenschutz und Mückenabwehr auch schon benötigt. Zur Natur gehören auch nervige Mücken, die uns den Urlaub gerne mit fies juckenden Stichen versauen möchten. Zum Glück gibt es mittlerweile viele Mittel und Hausmittel. In diesem Post gehen wir auf den ThermaCell ein, der in Italien und Kroatien einen guten Dienst gegen Mücken erwiese hat. Wenn man ein paar Punkte beachtet.

Bevor wir uns mit Mückenschutz und Mückenabwehr beschäftigen, müssen wir wissen, wer unser Gegner ist. Denn dann hat man eine gute Chance gegen die Plagegeister und muss sich weniger um juckende Mückenstiche kümmern. Auch dafür gibt es mehrere gute Mittel.

Was zieht Mücken an?

Nach einer langen Anreise oder einem ausgiebigen Tag beim Wandern haben wir ordentlich geschwitzt und dünsten diverse Gerüche aus. Exakt diese menschlichen Gerüche locken Mücken an. Weibliche Mücken benötigen Blut für die Aufzucht der nächsten Mückengeneration und folgen dem Geruch von Schweiß. Auch andere Duftstoffe wie Parfüm schrecken Mücken nicht ab.

Insbesondere Kohlendioxid lockt Mücken an. Dieses ist in unserer Atemluft enthalten und wird permanent produziert. Folglich kann man gegen den Körpergeruch mit Waschen und anderen Hilfsmitteln vorgehen. Doch das Kohlendioxid in unserem Atem führ Mücken immer wieder zu uns.

Welche Mittel wehren Mücken am Körper ab?

Zu den einfachsten Hilfsmittel zu Mückenschutz und Mückenabwehr gehört das Duschen am Abend und der Verzicht auf parfümierte Pflegeprodukte. Abends auf dem Campingplatz bietet es sich auch an, sich mit Insektensprays mit den Wirkstoffen Diethyltoluamid (DEET) und Icaridin einzureiben. Diese überdecken den menschlichen Körpergeruch für einige Zeit. Meist mehrere Stunden.

Alternativ werden auch immer wieder ätherische Öle aus Zitrusfrüchten, Lavendel oder Eukalyptus vorgeschlagen. Leider ist die Wirkung nur kurzfristig und kann beim Auftragen auf empfindliche Haut zu Reizungen führen.

Welche Kleidung hilft gegen Mücken?

Schwarze und enge Leggins sehen gut aus. Besonders für Mücken. Denn diese können den Menschen durchaus sehen und eng anliegende Kleidungsstücke können sie einfach durchstechen. Aus diesem Grund sind helle Kleidungsstücke und weite Kleidung vorzuziehen.

Mit welchen Mittel halten wir Mücken auf Abstand?

Als erste Verteidigungslinie bei Mückenschutz und Mückenabwehr bedeutet es, die Mücken auf Abstand zu halten. Wie immer gibt es natürliche und chemische Hilfsmittel zur Abwehr von Mücken. Die ThermaCell Mückenabwehr ist derzeit eine der besten chemischen Lösungen.

Natürliche Hilfsmittel gegen Mücken

In der Natur kommen bestimmte Pflanzen vor, die Mücken abschrecken. Sie unterstützen dabei, die lästigen Stiche zu vermeiden. Der Basilikum ist ein praktischer Vertreter für den Mückenschutz und Mückenabwehr. Praktisch daher, weil man diesem auch noch essen kann. Basilikum ist zudem in fast jedem Supermarkt auf dem Campingplatz oder der Umgebung zu bekommen. Tomaten, Lavendel und Thymian helfen auch, sind aber nicht für den Wohnwagen praktikabel.

Darüber hinaus bietet der gut sortierte Campingladen verschiedene Duftkerzen mit ätherischen Ölen, die Mücken abwehren sollen. Ein typisches Hausmittel ist auch eine mit Nelken gespickte Zitrone.

ThermaCell Mückenabwehr

Wir haben in diesem Jahr erstmalig mit der Mückenabwehr von ThermaCell auf dem Campingplatz Marina di Venezia verbracht. In den vergangenen Jahren haben uns die Mücken oft gestochen und das Mittel der Wahl waren Mückennetze am Vorzelt. Mücken draußen, wir drinnen.

ThermaCell Mückenabwehr
Unsere Mückenabwehr mit ThermaCell

Was ist ThermaCell Mückenabwehr?

Für die einen ein Wundermittel, für die anderen teurer Mist. ThermaCell ist ein Zylinder aus Plastik, der oben mit einem Plättchen versehen wird. In diesem Plättchen ist ein Wirkstoff enthalten, der die Mücken fern halten soll. Im Zylinder wird eine Gas-Kartusche eingeschraubt, die es dem Gerät erlaubt, das Plättchen zu erhitzen. Durch einfaches drehen, kann das Gerät gestartet werden und die Mückenabwehr beginnt.

Wie funktioniert Mückenschutz und Mückenabwehr?

Mit dem Einschalten des Gerätes beginnt eine kleine Flamme das blaue Plättchen zu erhitzen (wenn es nach 4 Stunden weiß ist, ist der Wirkstoff raus und es muss Nachschub her). Durch die Hitze wird der Wirkstoff aus dem Plättchen herausgelöst und schwebt nach oben. Sobald die Hitze weg ist, beginnt der Wirkstoff abzusinken. Es bildet sich eine Kuppel von ca. 20m2 um das Gerät herum. In dieser Kuppel ist man relativ sicher und wird nur von sehr wenigen Mücken attackiert.

Was ist beim Betrieb von ThermaCell zu beachten?

Jetzt kommen wir Kritikpunkt vieler Verwender. Neben dem Preis. Eine schützende Kuppel kann sich nur bilden, wenn diese nicht vom Wind weggepustet wird. Oder wenn ständig jemand vom Tisch aufsteht. Deshalb bietet es sich an, die Seiten vom Zelt zu schließen und nur den vorderen Teil des Zeltes oder der Markise geöffnet zu lassen. Auf diesem Weg genießt man die Natur und der Wind pustet das Schutzschild von ThermaCell nicht einfach weg.

Dies gilt selbstverständlich auch für alle anderen Produkte, die Mücken fern halten sollen.

Welcher Wirkstoff wird verbreitet?

Der bei ThermaCell verwendete Wirkstoff heißt d-Allethrin. Dieser wirkt gegen alle kaltblütigen Lebewesen wie Mücken.

Wie bleiben Mücken draußen?

Bevor wir zum Fazit kommen, folgt noch ein wirklich wichtiger Punkt. Wie bleiben Mücken generell draußen? Fliegengitter sind das perfekte Mittel der Wahl, denn wer möchte sich schon ständig mit Mückenschutz einreiben oder in der Nacht die Plagegeister im Reisemobil erschlagen? Vor jedem Fenster und jeder Tür sollten also immer die Insektengitter geschlossen sein.

Auch am Vorzelt sind meist Insektengitter angebracht oder können schnell als Meterware mit Wäscheklammern angebracht werden. Denn wenn eine Mückenfreie Zone ohne Wirkstoffe geschaffen werden kann, dann macht der Urlaub noch mehr Spaß.

Unser Fazit zu Mückenschutz und Mückenabwehr

Wir haben viele Hilfsmittel ausprobiert und wurden dennoch gestochen. Ein Wundermittel gegen Mücken ist ein Urlaub unter Insektengittern. Alle anderen Mittel helfen immer nur unter bestimmten Voraussetzungen. Wenn man diese kennt, ist man meist gut gegen diese Plagegeister geschützt. Aus diesem Grund können wir ThermaCell beispielsweise gut empfehlen und möchten dieses Produkt nicht mehr missen. Doch auch andere Lösungen, wie beispielsweise Lavendel helfen wirklich gut, sofern man diesen im Garten um die Terrasse anpflanzt. Direkt gut für die Bienen, jedoch keine Lösung fürs Camping ;-)

Was tun wenn die Mücke gestochen hat?

Hier geht es zum Artikel (noch in Arbeit)

You may also like

Hinterlasse einen Komentar