Zuladung am Wohnwagen berechnen

von Michael

Kaum steht der Urlaub vor der Tür, heißt es wieder die Zuladung am Wohnwagen berechnen und messen. In den Foren quillen die Empfehlungen und Ideen über, doch das korrekte Bestimmen der Zuladung ist einfacher als gedacht. Mit dem folgenden Guide geht es ganz leicht.

Für die Ermittlung der korrekten Angaben bedarf es folgender Werte, die aus den Papieren des Wohnwagens und des Zugfahrzeuges entnommen werden können. Dazu kommen dann die realen Werte, die mit einer Fahrzeugwaage ermittelt werden müssen.

  • Anhängelast des Zugfahrzeuges
  • Stützlast des Zugfahrzeuges
  • Stützlast des Wohnwagens
  • Leergewicht des Wohnwagens
  • Maximales Gesamtgewicht des Wohnwagens auch Achslast genannt

Die Zuladung am Wohnwagen berechnen – Es gibt drei Fälle, die eintreten können.

  • Das Zugfahrzeug kann mehr Anhängelast ziehen, als der Wohnwagen wiegt.
  • Dein Zugfahrzeug kann genauso viel Anhängelast ziehen, wie der Wohnwagen wiegt.
  • Euer Zugfahrzeug kann weniger Anhängelast ziehen, als der Wohnwagen maximal wiegen darf.

Das Ergebnis wird die Zuladung des Wohnwagens und die Stützlast sein. Details gibt es im endlosen Gesetzestext.

So funktioniert es: die Zuladung am Wohnwagen berechnen

Zuerst wird klargestellt, dass es das Gesamtgewicht am Wohnwagen so nicht gibt. Es gibt nur die maximal zulässige Achslast am Wohnwagen. Diese kann der Zulassungsbescheinigung unter Punkt 7 entnommen werden.

Was ist nun der entscheidende Unterschied zwischen Gesamtgewicht und Achslast des Wohnwagens?

Der Wohnwagen kann im nicht angehängten Zustand, mehr als seine zulässige Achslast wiegen. Nämlich zuzüglich der Stützlast, die dem Fahrzeug zugeschrieben wird, sobald der Wohnwagen angehängt ist.

Zuladung am Wohnwagen Stützlast trägt mit

Wie wird das Gespann auf der Fahrzeugwaage gewogen?

Das Gespann wird zuerst als Ganzes bestehend aus Auto und Wohnwagen gewogen, um die Gesamtmasse zu ermitteln. Stichwort, welche Führerscheinklasse benötigt man dafür? Danach wird der Wohnwagen im angehängten Zustand gewogen, wobei das Auto von der Waage fährt. So erhält man die Korrekte Achslast.

Fall 1: Das Zugfahrzeug kann mehr ziehen als der Wohnwagen wiegt.

Wenn das Zugfahrzeug mehr ziehen darf, als der Wohnwagen wiegt, ist man auf der sichersten Seite. Folgende Größenordnungen nehmen wir daher in diesem Beispiel an:

  • Anhängelast Zugfahrzeug 2.400kg
  • Achslast Wohnwagen 2.000kg
  • Leergewicht Wohnwagen 1.200kg
  • Stützlast 100kg (zulässig Zugfahrzeug, zulässig am Wohnwagen und auch tatsächlich in der Realität gewogen)

Bei einem Leergewicht des Wohnwagens ergibt sich eine Zuladung von 900kg. 800kg durch das Leergewicht und 100kg durch die Stützlast, die dem Zugfahrzeug zugeschlagen werden. Beim Wiegen im angehängten Zustand darf der Wohnwagen auf der Waage trotzdem nur eine Achslast von 2.000kg auf die Waage bringen.

Zuglast Auto hoeher als Wohnwagen

Fall 2: Das Zugfahrzeug kann genauso viel ziehen, wie der Wohnwagen wiegt.

Darf das Zugfahrzeug gleich viel ziehen, wie der Wohnwagen wiegt, ist man in einem kritischen Grenzbereich. Folgende Größenordnungen nehmen wir daher in diesem Beispiel an:

  • Anhängelast Zugfahrzeug 2.000kg
  • Achslast Wohnwagen 2.000kg
  • Leergewicht Wohnwagen 1.200kg
  • Stützlast 100kg (zulässig Zugfahrzeug, zulässig am Wohnwagen und auch tatsächlich in der Realität gewogen)

Folglich ergibt sich auch hier eine Zuladung von 900kg, bei der 100kg durch die Stützlast auf das Zugfahrzeug übertragen wird.

Zuglast Auto gleich Wohnwagen

Fall 3: Das Zugfahrzeug kann weniger ziehen, als der Wohnwagen voll beladen wiegen darf.

Verfügt man nur über ein schwaches Zugfahrzeug und darf weniger Ziehen, als der Wohnwagen wiegt. Gilt folgendes Beispiel:

  • Anhängelast Zugfahrzeug 1.600kg
  • Achslast Wohnwagen 2.000kg
  • Leergewicht Wohnwagen 1.200kg
  • Stützlast 100kg (zulässig Zugfahrzeug, zulässig am Wohnwagen und auch tatsächlich in der Realität gewogen)

Mit einer maximalen Anhängelast von 1.600kg darf der Wohnwagen nur auf eine Achslast von 1.600kg kommen. Folglich beträgt die Zuladung in diesem Fall 500kg, resultierend aus 400kg verfügbarem Gewicht für den Wohnwagen und 100kg durch die auf as Fahrzeug übertragende Stützlast.

Zuglast Auto geringer als Wohnwagen

Fazit zum Zuladung am Wohnwagen berechnen

Grundsätzlich ist zwischen der Beladung im angehängten und nicht angehängten Wohnwagen zu unterscheiden. Denn am Ende zählt nur die tatsächliche Achslast im angehängten Zustand. Dank der auf das Zugfahrzeug übertragenen Stützlast kann erstmal mehr in den Wohnwagen rein.

Viel wichtiger ist jedoch, ob das Zugfahrzeug mit den durch die Stützlast übertragenden 100kg seine eigene maximal zulässige Achslast nicht überschreitet! Ist dies der Fall, sinkt die Zuladung am Wohnwagen selbstverständlich, oder es darf weniger ins Auto eingeladen werden.

Wohnwagen Gespann Rechner – Was darf ich ziehen?

Das darfst du mit einem führerschein ziehen – Online berechnen

You may also like

Hinterlasse einen Komentar