Gasprüfung für Wohnwagen und Reisemobil

von Michael

Seit dem 1. April 2022 gilt es neue Regeln für die Gasprüfung für Wohnwagen und Reisemobile in Deutschland. Bisher hing die TÜV Plakette bei der Hauptuntersuchung auch am Vorhandensein einer gültigen Gasprüfung. Dies ist jetzt nicht mehr so. Was bedeutet dies und wie läuft so eine Gasprüfung überhaupt ab?

Die neuen Regeln zur Gasprüfung gelten nun für Reisemobile und Wohnwagen gemeinsam. Unabhängig von einer gültigen Gasprüfung, kann das Fahrzeug eine Hauptuntersuchung bestehen. Wie lange das Intervall für solch eine Prüfung ist, konnte das Ministerium bisher nicht entscheiden und soll nachgereicht werden.

Warum ist eine Gasprüfung für Wohnwagen und Reisemobil so wichtig?

In den allermeisten Wohnwagen und Reisemobilen ist die Gasanlage das Herzstück für das Wohlbefinden beim Camping. Kochen, Grillen, Heizen oder auch der Betrieb des Kühlschranks, alles hängt mit der Gasanlage zusammen. Auch wenn immer mehr auf Strom umgestellt wird, wird uns Gas auch auf absehbare Zeit beim Camping begleiten.

Gas hat neben den vielen Vorteilen auch das Potential, den Wohnwagen bzw. das Reisemobil nachhaltig zu beschädigen. Feuer und Explosionen sind bei schlechter Wartung, Alter und unsachgemäßen Gebrauch möglich.

Am Ende geht es immer um die Sicherheit für sich selbst und andere Camper! Dies ist nämlich der Grund, warum die Betreiber der Campingplatze auf die Gasprüfung achten, damit es für alle Urlauber eine schöne Zeit gibt.

Was wird bei der Gasprüfung im Wohnwagen kontrolliert?

  • Kontrolle im Gaskasten
    • Sind alle Befestigungen für die Gasflaschen noch in Ordnung bzw. vorhanden?
    • Im Falle eines fest verbauten Gastanks, ob die Halterungen funktionieren.
    • Sind alle Lüftungsöffnungen im Gaskasten offen und vorhanden?
  • Kontrolle am Gas-System
    • Befinden sich alle Dichtungen im System und ist deren Zustand gut?
    • Funktionieren alle Ventile und Automaten (Umschalter, Gasfilter)?
    • Hält das System den Druck der Gasanlage oder gibt es ein Leck?
  • Kontrolle an der Abgasanlage
    • Sind die Abgasrohre dicht und unbeschädigt?
    • Ist der Kamin in Ordnung?
  • Zum Schluss folgt die Brennprobe
    • Zünden alle Geräte korrekt?
    • Wie ist das Flammbild?
    • Funktionieren die Zündsicherungen korrekt?

Schließlich gibt es die Prüfplakette für ca. 30-60 € vom Sachverständigen. Oder ein Mängelbericht mit der Auflage, die Gasanlage erneut zu prüfen und die Gasprüfung für Wohnwagen erneut durchzuführen.

Als kleine Erleichterung gibt es mittlerweile auch Gasflaschen aus GFK. Seit 2022 können auch beim Fachhändler getauscht werden.

You may also like

Hinterlasse einen Komentar